Wettstreit der Helden

Wir befinden uns in Lower Doria, Grenzmarsch zum Königreich Loevland und Heimat von Sir Angus of Hopedale (im Norden der Grafschaft) und Lady Catrina Graham of Rufforth, einem Gut in der schönen Baronie Yale (in der Mitte Lower Dorias), deren Baron der Herzog von York ist.

Lady Catrina Graham wollte ihrem Vater eigentlich einen Gefallen tun, als sie beschloss, die Jubiläumsspiele zum Bowman‘s Day der yorkschen Gefolgschaft in Rufforth stattfinden zu lassen. Ihr Gatte, Sir Erik, Graf vom Greifswald, sah dies ebenfalls als eine wunderbare Gelegenheit, die Bande zwischen seinem Hause und dem der Yorks auf freundschaftliche Weise weiter zu vertiefen und ... seinem Schwiegervater ... (Ihr wisst schon).

Des Weiteren wäre es für die geschäftlich sehr erfolgreiche Pferdewirtin Lady Catrina und ihren Vater ein hervorragender Wurf, um weitere Kunden für ihre Kaltblüter zu finden, welche die derer von Rufforth in Yale züchten.

Nach kurzer Konversation zwischen den Beteiligten und Ausräumen der Bedenken einigte man sich mit der yorkschen Gefolgschaft auf Lady Catrinas Vorschlag.

Die Vorbereitungen verliefen denn auch zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten ...

Leider kam es im Vorfeld der Veranstaltung zu Unstimmigkeiten zwischen Sir Thore Brandstedt von Switchtan und Sir Edgar Graham. Switchtan ist eine Baronie in Castaria, welche dem Herzog von Lancaster als Vasall dient und demnach zum Königreich Loevland gehört. Die Anschuldigungen gegenüber Sir Edgar waren so abstrus, dass sich sogar sein Schwiegersohn, Sir Eric, gezwungen sah, einzugreifen, da Sir Edgar über diese Geschichte einen Schwächeanfall erlitt und seitdem nicht ansprechbar das Bett hüten musste.

Gerüchte besagen, dass man am Tage des Schwächeanfalls merkwürdige Gerüche in der Nähe des Ritters wahrgenommen hatte, aber das sind nur Gerüchte.

Ein Brief vorwurfsvollen Inhalts an den Lehnsherren des Sir Thore, den Herzog von Lancaster, der pikanterweise der Vater der Gattin von Sir William of York, Lady Juliana of Lancaster, ist, wurde von der hochköniglichen Kammer für Cambria beantwortet und offensichtlich erst gar nicht an den Herzog weitergeleitet. Es fand sich lediglich ein Verweis, dass die hochkönigliche Kammer für Loevland von dem Schreiben Kenntnis erlangt habe. Eine Mitteilung über die Vorlage erging wohl auch an die hochkönigliche Kammer der Nördlichen Reiche.
Graf Eric ist aufgrund der Äußerungen und Vermutungen seiner Gattin alarmiert. Werden die zehnten Spiele der yorkschen Gefolgschaft in der Jahrhunderte währenden Tradition des Bowman‘s Day von Cambria friedlich bleiben?

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo und herzlich willkommen liebe Spielerinnen und Spieler auf unserer Veranstaltung, diesmal am Nordrand der Eifel! Ihr seid eingeladen, uns zum 10. Mal auf einem Herbstturnier des LT Eifel e.V. mit eurer Anwesenheit zu erfreuen. Dieses Jahr steht das Turnier im Zeichen

„Wettstreit der Helden“

-         Bogenschießen mit scharfen Pfeilen auf 3D-Tiere

-         Shoulder to Shoulder

-         Kampf „Men at Arms“

-         Großes 7er-Turnier in der Taverne

-         sowie allerlei Herausforderungen in Kraft und Geschicklichkeit

Auch dieses Mal werden wir wieder einen cambrischen Markt anbieten! Das bedeutet: Ein Stand zum Erwerb von gebrauchten LARP-Sachen, wo wir unsere und (wenn ihr wollt) auch eure Sachen feilbieten. Kindergewandungen sind gefragt! Ihr könnt selbst eure Sachen zum Verkauf feilbieten.

Zum höchsten Feiertag Cambrias findet wie gewohnt das Herbstturnier statt. Ihr könnt testen, wie es ist, mit scharfen (!) Pfeilen zu schießen und evtl. etwas dabei gewinnen. Eine Kinder-Bespaßung, unabhängig von den Erwachsenen oder auch mit ihnen, gibt es ebenfalls.

Die amonlondische Wandertaverne ist wieder mit ihrer großen Jurte dabei, um euch mit kühlem Gerstensaft zu versorgen! Alle Getränke, außer Wasser und Kaffee (Bestandteil der Verpflegung), sind zu einem wirklich kleinen Preis in der Taverne käuflich zu erwerben.

Bitte denkt an euer IT-Trinkgefäß!!!

10 Plätze für NSC: Vollverpflegung

100 Plätze für SC: Selbstverpflegung

 

Achtung! Gebraucht werden NSC als Turnierhelfer/Gesinde/Bevölkerung usw., die aber auch die Möglichkeit haben, an den Turnierspielen teilzunehmen. Händler, Barden und Gaukler sind außerordentlich gerne willkommen.

Wie sichere ich mir einen Platz?

Nur wer sich angemeldet und bezahlt hat, bekommt seinen Platz. Conzahlung ist ausgeschlossen. Bei Absagen bis 14 Tage vorher bekommt ihr den Conbeitrag zurückgezahlt.

Wir bedanken uns bei unseren treuen Sponsoren, die den Verein schon seit den Larpertreffen vor so vielen Jahren begleiten!